Archiv des Autors: michaela

„Auch viele Muslime wünschen klare Trennung von Politik und Religion“

Interview nach dem Papstbesuch in Ägypten mit dem Jesuiten und Islamkenner Samir KAIRO, 22. Mai 2017 (Vaticanista/Die Tagespost).- Der ägyptische Jesuit und Professor Samir Khalil Samir, einer der führenden Islamberater des Vatikans, hofft auf Nachwirkungen der Reise von Papst Franziskus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Empfehlung der Redaktion, Interreligiöser Dialog | Kommentare deaktiviert für „Auch viele Muslime wünschen klare Trennung von Politik und Religion“

„Alles, was die Kämpfer tun, hat seine Wurzeln in Koran oder Tradition“

Zur Wiederaufnahme der Gespräche zwischen Rom und Kairo Von Michaela Koller ROM, 28. Februar 2017 (Vaticanista/ZENIT).- Der ägyptische Jesuit und Islamwissenschaftler Samir Khalil Samir hat in einem Interview mit der in Würzburg erscheinenden katholischen Zeitung „Die Tagespost“ Saudi-Arabien vorgeworfen, Druck … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interreligiöser Dialog | Kommentare deaktiviert für „Alles, was die Kämpfer tun, hat seine Wurzeln in Koran oder Tradition“

„Das ist nur ein erster Schritt“

Interview mit dem ägyptischen Jesuiten und Islamgelehrten Samir Khalil Samir zur Wiederaufnahme der Gespräche zwischen der Kairoer Al Azhar Universität und dem Vatikan ROM, 28. Februar 2017 (Vaticanista/Die Tagespost).- Nach sechsjähriger Unterbrechung haben der Vatikan und die Al-Azhar-Universität in Kairo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Empfehlung der Redaktion, Interreligiöser Dialog | Kommentare deaktiviert für „Das ist nur ein erster Schritt“

Wir möchten unsere Gebiete nicht verlassen, sondern wieder aufbauen

Interview mit dem IGFM-Referenten für humanitäre Hilfe im Nordirak, Khalil Al-Rasho FRANKFURT, 10. Februar 2017 (Vaticanista).- Noch Ende des 19. Jahrhunderts wollte der Osmanische Sultan die Jesiden islamisieren, einer von 72 Versuchen sie auszulöschen, an die sich diese Religionsgemeinschaft erinnert. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Religionsfreiheit - Menschenwürde | Kommentare deaktiviert für Wir möchten unsere Gebiete nicht verlassen, sondern wieder aufbauen

„Allein der Besitz einer Bibel kann mit der Todesstrafe geahndet werden“

Interview mit dem Gründer der koreanischen Menschenrechtsorganisation PSCORE FRANKFURT, 9. Februar 2017 (Vaticanista).- Erstmals in Deutschland hat bei seinem Besuch in Frankfurt bei der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) der ehemalige Nordkoreaner Kim Young-Il über seine lebensgefährliche Flucht aus seiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Empfehlung der Redaktion, Nachrichten, Religionsfreiheit - Menschenwürde | Kommentare deaktiviert für „Allein der Besitz einer Bibel kann mit der Todesstrafe geahndet werden“