Monatsarchive: September 2011

„Friede an Orte bringen, an denen Hass, Unverständnis und Gleichgültigkeit herrschen“

Schlussappell des Internationalen Friedenstreffens von München 2011 MÜNCHEN, 14. September 2011 (Vaticanista).- Die Schlussveranstaltung des diesjährigen Internationalen Friedenstreffens von Sant‘ Egidio ist eine Zeremonie der großen Gesten gewesen: Ansprachen in vier Sprachen, darunter in Japanisch und Italienisch, erschallten in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interreligiöser Dialog, Nachrichten | Kommentare deaktiviert für „Friede an Orte bringen, an denen Hass, Unverständnis und Gleichgültigkeit herrschen“

„Verstehen, was dem Anderen Schmerzen bereitet“

Begegnung zwischen israelischem Minister und Religionsminister der Palästinenser bei Sant‘ Egidio Von Michaela Koller MÜNCHEN, 14. September 2011 (Vaticanista).- Der orthodoxe Rabbiner David Rosen, Träger des Ritterkreuz des päpstlichen Gregoriusordens, hat am Dienstag an Israel und die Palästinenser appelliert, nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interreligiöser Dialog, Nachrichten | Kommentare deaktiviert für „Verstehen, was dem Anderen Schmerzen bereitet“

Italiens Außenminister will weltweit für echte Religionsfreiheit eintreten

Oberrabbiner der Türkei pflichtet ihm bei: Glaubens- und Gewissensfreiheit wichtige Grundlage des Zusammenlebens Von Michaela Koller MÜNCHEN, 14. September 2011 (Vaticanista).- Der italienische Außenminister Franco Frattini will Diktatoren künftig keine Toleranz entgegenbringen, nur um so mehr Sicherheit und Stabilität zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten, Religionsfreiheit - Menschenwürde | Kommentare deaktiviert für Italiens Außenminister will weltweit für echte Religionsfreiheit eintreten

Ägypten nach Mubarak: Christen zwischen Hoffnung und Bangen

Unterstützer der Tahrir-Revolution uneins über Scharia-Artikel Von Michaela Koller MÜNCHEN, 14. September 2011 (Vaticanista).- Es gibt sie noch in Ägypten, die Hoffnung auf einen modernen, demokratischen, freiheitlichen Rechtstaat mit einer starken Zivilgesellschaft. Der koptisch-orthodoxe Theologe und Journalist Mina Fouad hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten, Religionsfreiheit - Menschenwürde | Kommentare deaktiviert für Ägypten nach Mubarak: Christen zwischen Hoffnung und Bangen

„Sein Wirken sollte nicht umsonst gewesen sein“

Interview mit Bruder des ermordeten Shahbaz Bhatti aus Pakistan MÜNCHEN, 14. September 2011 (Vaticanista/Die Tagespost).- Bundespräsident Christian Wulff hat am Sonntag in seiner Ansprache bei der Eröffnungsveranstaltung des Internationalen Friedenstreffens von Sant‘ Egidio das mutige Zeugnis des pakistanischen Sonderberaters des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten, Religionsfreiheit - Menschenwürde | Kommentare deaktiviert für „Sein Wirken sollte nicht umsonst gewesen sein“