Bischof der ägyptischen Christen spricht in München

Aktuelle Lage der Kopten auf dem Prüfstand

MÜNCHEN, 11. Oktober 2011 (Vaticanista).- Der höchste Repräsentant des koptisch-orthodoxen Patriarchen in Deutschland, Generalbischof Anba Damian, spricht am Freitag, 28. Oktober, in München. Unter dem Titel „Erben der Pharaonen – Was uns Ägyptens Christen zu sagen haben“, klärt Bischof Damian darüber auf, warum seit der ägyptischen Rebellion mehr als hunderttausend Christen geflohen sind, was hinter den aktuellen Ausschreitungen gegen Christen steckt und welche Erfahrungen die ägyptischen Christen im Zusammenleben mit der muslimischen Mehrheitsbevölkerung gemacht haben. Auch die reiche Tradition der schon im 1. Jahrhundert nach Christus durch den Evangelisten Markus gegründeten Kirche soll zur Sprache kommen.

Die Veranstaltung in der Reihe „Domspatz-Soirée“ im Kulturzentrum Movimento, Neuhauser Straße 15, beginnt um 19:30 Uhr. Das Movimento findet man in der Fußgängerzone, gegenüber Sankt Michael, Eingang durch die KULT-Passage. Jeder Interessierte ist eingeladen. Eintritt: 12,50 Euro. Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Veranstalter empfiehlt aber eine unverbindliche Platzreservierung unter: buero@raggs-domspatz.de oder Telefon: 0 89 / 44 45 45 05. Nähere Informationen gibt es unter http://www.raggs-domspatz.de.

Artikel drucken

Dieser Beitrag wurde unter Katechese, Tipps/Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.