Neuer Leiter des Deutschen Pilgerzentrums in Rom

BONN, 14. Februar 2012 (Vaticanista).- Don Antonio Tedesco, der langjährige Leiter des Deutschsprachigen Pilgerzentrums in Rom, bekommt einen Nachfolger: Hans-Peter Fischer, Priester des Erzbistums Freiburg, wird am 1. April 2012 die Leitung Zentrums übernehmen, wie die Deutsche Bischofskonferenz am Dienstag bekanntgab. Bereits am 8. Dezember 2010 wurde Fischer als Rektor des Päpstlichen Kollegs und der Erzbruderschaft zur Schmerzhaften Muttergottes am Campo Santo im Vatikan eingeführt. Sein Vorgänger, Prälat Tedesco, wirkte seit dem 1. Juni 1980 im Amt als Direktor des Pilgerzentrums.

Rektor Fischer wurde 1961 in Freiburg geboren. Nach dem Studium der Theologie und Philosophie ebendo sowie in Rom wurde er 1995 mit einer kirchenhistorischen Arbeit an der Universität Freiburg zum Doktor der Theologie promoviert. 2001 erwarb er am Kirchenrechtlichen Institut in München das Lizentiat des Kanonischen Rechts. Im Jahr 1989 wurde er von Erzbischof Oskar Saier in Freiburg zum Priester geweiht. Fischer war als Vikar in Gottmadingen, Pfarradministrator in St. Ulrich i. Schw., Sölden und von 2002 bis 2010 als Pfarrer in Donaueschingen tätig.

Artikel drucken

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten, Vatikan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.