Historische Ansprache des Ökumenischen Patriarchen

Auftritt vor dem türkischen Parlament wird mit Spannung erwartet

ANKARA, 15. Februar 2012 (Vaticanista).- Wie die Onlineausgabe von „Hürriyet Daily News“ meldet, wird der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel Bartholomaios I. am 20. Februar eine historische Rede vor dem türkischen Parlament halten. Bartholomaios wurde eingeladen vor der verfassungsgebenden Kommission zu sprechen, wo er sich voraussichtlich zur Situation der religiösen Minderheiten in der Türkei äußern wird.

Der Patriarch ist bekannt als Freund offener und direkter Worte. Seine Rede kann daher mit Spannung erwartet werden. Darüber hinaus gilt er als sehr standfest. In der Vergangenheit war einer der großen Fragen, die den Patriarchen in seinem Verhältnis zum türkischen Staat umtrieben, die Wiedereröffnung des Priesterseminars auf der Insel Halki. (ja)

 

 

Artikel drucken

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten, Religionsfreiheit - Menschenwürde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.