Monatsarchive: November 2012

„Ökumene des Martyriums“

Hochkarätig besetzte Konferenz zum Recht auf Religionsfreiheit Von Michaela Koller MÜNCHEN, 15. November 2012 (Vaticanista/Die Tagespost).- Selten ist wohl in den Räumlichkeiten einer politischen Stiftung soviel von Gebet die Rede gewesen wie bei der zweitägigen Konferenz zum Thema Religionsfreiheit der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten, Religionsfreiheit - Menschenwürde | Kommentare deaktiviert für „Ökumene des Martyriums“

„Es ist nie leicht Christ zu sein“

Interview mit dem italienischen Politiker Rocco Buttiglione ROM, 15. November 2012 (Vaticanista/PUR-Magazin).- Die Causa Rocco Buttiglione bleibt unvergessen: Im August 2004 nominierte Italien seinen damaligen Europaminister als Vizepräsidenten der Europäischen Kommission und Kommissar für Justiz, Freiheit und Sicherheit. Bei einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lebensrecht - Bioethik - Familie, Nachrichten, Religionsfreiheit - Menschenwürde | Kommentare deaktiviert für „Es ist nie leicht Christ zu sein“

Repräsentative Biographie Papst Johannes Paul II.

Eine Rezension Von Pfarrer Stefan Hartmann MÜNCHEN, 5. November 2012 (Vaticanista).- Zum Millenniums-Papst Johannes Paul II./Karol Wojtyla (1920-2005) gibt es viele, teils noch zu Lebzeiten geschriebene Biographien und Bildbände unterschiedlichster Qualität. Am ausführlichsten und intensivsten widmete sich (in einer manchmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten, Vatikan | Kommentare deaktiviert für Repräsentative Biographie Papst Johannes Paul II.

„Das Zweite Vatikanische Konzil erst verwirklichen“

Lehmann über das Konzil, die Rolle der Frauen und die alte Messe Von Michaela Koller MÜNCHEN, 5. November 2012 (Vaticanista/Die Tagespost).- Der Mainzer Bischof Kardinal Karl Lehmann vermischt spannende Erinnerungen an das Zweite Vatikanische Konzil mit ermüdenden Kirchereformvorschlägen: Er sieht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten, Weltkirche - Ökumene | Kommentare deaktiviert für „Das Zweite Vatikanische Konzil erst verwirklichen“